< Home

Teilen

GOVERNANCE

Die Gesellschaft wendet ein traditionelles Verwaltungs- und Kontrollsystem bestehend aus einem Vorstand und einem Aufsichtsrat an, die beide von der Gesellschafterversammlung berufen werden.

Im Vorstand sind der Vorstandsvorsitzende und der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Gruppe vertreten, die über die Ausführungsbefugnisse verfügen, das geschäftsführende Vorstandsmitglied (der auch die Rolle des Generaldirektors innehat) sowie zwei unabhängige Berater. Hinsichtlich der geltenden Bestimmungen zur Verantwortung von Unternehmen ist die Gesellschaft nach einem Modell organisiert, das die Regeln und Abläufe zur Verhütung von Vergehen innerhalb des Unternehmens umfasst. Das Organisationsmodell sieht die Ernennung eines Kontrollgremiums sowie einen Ethik- und Verhaltenskodex vor, der alle allgemeingültigen Verhaltensregeln festschreibt, an die sich alle Mitarbeiter der Gruppe halten müssen. Barilla hat die Chancen genutzt, die sich aus diesen Bestimmungen ergeben, indem es jegliche Aktivitäten sicherstellt, die ihre effektive Umsetzung gewährleisten.

Der Umgang mit Aspekten der Nachhaltigkeit obliegt der Unternehmensspitze, das heißt den Gesellschaftern und der Unternehmensleitung, zu der das geschäftsführende Vorstandsmitglied und die erste hierarchische Ebene des Unternehmens gehören (Regionalleiter und -vorstände). Sie sind für die Setzung von Zielen und die Erarbeitung von strategischen Projekten sowie die regelmäßige Überprüfung der geschäftlichen Kennzahlen zuständig.

Zu den wichtigsten Aufgaben der Unternehmensleitung gehört zudem die Verantwortung für spezifische Ziele im Zusammenhang mit der Verwaltung und Messung der Performance in puncto Nachhaltigkeit. Im Rahmen der Delegationsprozesse werden diese Ziele folglich an die wichtigsten Funktionen des Unternehmens angepasst. Auch das Bewertungssystem des geschäftsführenden Vorstandsmitgliedes umfasst Kennzahlen zur Bestimmung des Grades, zu dem die Nachhaltigkeitsziele erreicht wurden.

Damit das Unternehmenscredo „Gut für dich, Gut für den Planeten“ in der Praxis funktioniert, wurde ein Lenkungsausschuss. eingerichtet, das heißt eine dauerhafte Gruppe, die sich über die wichtigsten Bereiche des Unternehmens erstreckt. Sie hat die Aufgabe, Ziele und Projekte festzulegen sowie die Performance der nachhaltigen Entwicklung anhand einer Reihe bestimmter Kennzahlen zu überwachen und zu überprüfen. Der Lenkungsausschuss wird von der Gruppe Nachhaltigkeit koordiniert, die von der Leitung der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit von Barilla geführt wird.